Sarah & HelgeLovebirds am Kahlen AstenWillingen - Germany

Ein Jahr weht vorüber, hinaus in den Januar
von den Dächern der Städte, wie Konfetti in dein Haar
Satelliten singen Lieder, an den Sternen entlang
sie schaun auf uns nieder, wie ein Neuanfang.
Ich würd dir gern was sagen, doch ich weiß nicht ob ichs kann,
mein Herz ist schwer seit Tagen und ich gewöhne mich daran.
Gäb es mehr als dieses Leben ich würde ewig mit dir gehen, jeden Tag mir dir verwegen jeden Augenblick zu sehen.
Gäb es mehr als dieses Leben, ich wär zutiefst dazu bereit dich bis zum Ende mitzunehmen von Ewigkeit zu Ewigkeit.
– Selig –

Ende Januar bin ich mit ein paar Freunden im Sauerland unterwegs gewesen. Genauer gesagt am Kahlen Asten. Soweit ich das weiß, bin ich dort noch nie gewesen. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt, was mich dort erwarten würde. Wir fuhren an einem Sonntag Morgen relativ zeitig los und kamen dort nach guten zwei Stunden an. Uns erwartete eine Menge Schnee, ein wolkenverhangener Himmel und jede Menge Häuser, die über und über mit Schiefer umkleidet waren.

Nachdem unser Auto geparkt war, machten wir uns auf den Weg durch einen angrenzenden Wald, der direkt an unserem Parkplatz begann. Unser Weg führte uns einmal komplett um den den Kahlen Asten. Danach fuhren wir noch zu einem nahegelegenen, zugefrorenen See, der durch eine Talsperre entstanden ist. Dort angekommen starteten wir ein spontanes Lovebirdshooting. Sarah und Helge waren super gut drauf und wir hatten eine Menge Spaß, trotz der eisigen Temperaturen. Zum Schluss wurden wir dafür auch noch mit wundervollem Licht, und einem leckeren, veganen Burger belohnt. 😉

*